Mittwoch, 31. Dezember 2014

Neues Jahr - neues Heim

Leute, ich glaub, morgen ist es soweit! Die alte Wohnung ist halb leer, die neue halb voll und Mama und Papa sind kaum noch zuhause, weil sie die neuen Möbel aufbauen. Deswegen dürfen wie morgen schon mit! Katz, sind wir aufgeregt!!

Donnerstag, 25. Dezember 2014

Katzenkino im neuen Zuhause aufgehängt

Dafür braucht man doch keine Worte mehr, oder?


Mittwoch, 24. Dezember 2014

Endlich auch für Mama Weihnachten

Nach einem allerletzten tapferen Kampf, der an der Belastungsgrenze von Mensch, Maschine und Material geführt wurde, hat nun auch der letzte Raum im neuen Heim eine Maniküre der Extraklasse erhalten und somit ist für mich ab sofort: WEIHNACHTEN! Die Einstimmung läuft auf Hochtouren (der Punsch hat nicht mehr aufs Bild gepasst) und in den nächsten beiden Tagen passiert auf der Baustelle nix! Okay, zwei Mal müssen zwei Zimmer noch gewachst werden, aber das ist ganz flott geschehen...


Fröhliche Weihnachten, ihr Lieben!!!

Montag, 22. Dezember 2014

(Fast) alle Kwichtelpakete haben ihren Besitzer gefunden

Nachtrag: Die Indianer haben heute ihr Auspacken gepostet.

~*~

Wie Camilo und Emilia ihr Paket auspacken, das haben wir ja schon berichtet.
Und dann waren wir an der Reihe .
Engel und Teufel haben auch schon ausgepackt.
Und auch Pitti und die Kellerbande haben ihr Paket erhalten.
Mikesch und die Felllosen haben getrennt voneinander ausgepackt. Der Tiger hat sich rumgetrieben ;)
Die Stoppelhopser waren voll berauscht und total auf Droge :D Eigentlich kann ich euch ihre Email nicht vorenthalten:
Hallo Ute,
hallo Haley und Paulinchen,

das war ein Tag gestern! Baldrian- und Katzenminzedüfte wabern durch's Haus und seelig lächelnde Katzen liegen in den Ecken...
Kaum hatten wir das Kwichtel-Paket von Sunny & Maxi und Marion geöffnet - schon steckte Merli kopfüber im Karton und war nicht mehr daraus zu entfernen. Was da alles zum Vorschein kam - von Merli mit forschen Pfötchen aus den Tiefen des Kartons hervorgeholt - Leckereien für Mensch & Katz, Spielzeug und Drogen, ich sage euch... DROGEN! Verborgen in kleinen Weihnachtszipfelmützen, totaaal unauffällig! Getarnt als unschuldige Spielrolle, mit einem langen Band zum Aufhängen. Und ganz offen, ein großes Paket  Katzenminze für den kleinen Rausch zwischendurch...  Herrlich, die Katzen schwelgen heute noch in den verschiedenen Duftnoten, obwohl ich fast alle Drogen wieder einkassiert und luftdicht verschlossen beiseite gelegt habe, für die nächste Drogenparty. Marion hatte alles so schön einzeln in Knisterpapier verpackt und mit Luftschlangen garniert, das allein sorgte schon für beste Unterhaltung. Es war ein rundum gelungener Tag für alle Beteiligten, die Katzen hatten großen Spaß und vergaßen glatt ihren sonst üblichen Zickchen-Kleinkrieg.
Den ganzen ungefilterten Tatsachenbericht gibt es auf https://diestoppelhopser.wordpress.com/2014/12/21/es-ist-kwichtelzeit/ zu lesen.
Ein großes Dankeschön an Marion mit Sunny & Maxi - die übrigens im Vorjahr von uns bewichtelt wurden!
Und danke schön, Haley, Paulinchen & Ute - für die tolle Idee und die Organisation. Es ist uns immer eine große Freude, an eurem Kwichteln teilzunehmen!

Habt alle eine schöne Weihnachtszeit, genießt die Zeit mit euren Lieben und kommt gut in's neue Jahr!
Liebe Grüße senden euch

Christina und die Stoppelhoser
Kira, Merli & Lillifee
Und Robinson und Freitag haben ihr Paket auch in Deutschland abgeholt. Hiermit senden wir dem Zigaro all unsere Genesungswünsche!!
Sunny und Maxi haben heute geschrieben.

Und jetzt warten wir noch auf Nachricht von den Fellindianern, Bonnie und Columbus, Oreo & Peanuts...

Email für dich - äh mich

Ich habe auch von Marion, Sunny und Maxi eine tolle Email bekommen:
Hallo, hier unser diesjähriges Kwichtelerlebnis in einigen Bildern.

Nun war es also endlich soweit und wir haben unser Kwichtelpaket von Mikesch und seiner Dosine Malina geöfffnet und ganz tolle Dinge entdeckt. Es gab wirklich fast schon ganz gerecht aufgeteilt etwas für Vier- und Zweibeiner. Lieben Dank an unsere diesjährigen Kwichtelpartner, es hat viel Spaß gemacht und wir genießen - besonders die selbstgebackenen Plätzchen (köstlich, eine ganz liebe Idee) und spielen mit unseren Geschenken.Anbei einige Bilder, nicht gerade die beste Qualität, aber die Kamera hat sich sehr bemüht und noch in den letzten Zügen ein paar Bilder produziert.

Wir freuen uns schon ganz dolle auf das nächste Jahr und es ist toll, auf diese Art und Weise immer wieder neue katzenverrückte Freundschaften schließen zu können.

Ganz lieben Dank senden
Sunny, Maxi und Marion aus Nettetal










Zwangsbaustellenpause

Hey ihr Lieben Leserinnen und Leser, Katzen und Kater! Mensch, wir sind ja völlig von den Socken, dass das Kwichteln dieses Jahr wieder eingeschlagen hat wie eine Bombe!  Da sind wir fast ein wenig traurig drüber, dass wir nicht so viel zeit hatten, wie ihr alle, uns ausgiebig den Vorbereitungen, der Durchführung und der Dokumentation zu widmen...
Aber Mama und Papa haben ja einen driftigen Grund... Ende Januar müssen wir schließlich aus der Wohnung draußen sein, haben sie gesagt, und bis dahin ist im neuen Zuhause noch einiges zu tun!!
Hier mal ein kleiner Schnappschuss von unserem neuen Wohnzimmer:


Im Erdgeschoss sind die Böden schon fertig. Mama will aber noch den Wassertest machen, sie traut dem Ganzen noch nicht so recht... Und dann müssen noch die Wände neu gestrichen werden und Sockelleisten fehlen noch, ganz zu schweigen vom den nackerten Zargen... Noch sooo viel zu tun!
Heute war aber erst mal Zwangspause angesagt, denn Papa's Papa wollte seine Schleifi zurück. Gut für uns!! Da war genug Zeit zum Kuscheln und zum Spielen! Ein Wunder, dass das Linchen an der neuen Federangel noch was dran gelassen hat, so wie die das Ding immer zerrupft!






Donnerstag, 18. Dezember 2014

Na eeeendlich!

Mama hatte endlich Zeit und Lust (grad ist echt viel bei uns los...), unser Kwichtel Paket auszupacken. Yeah! Das hat Spaß gemacht!!

Hier! Kannste mal sehen! :)


Fotos haben sie mitgeschickt, die Süßen ♡♡


Und sogar ein paar Zweiglein. Endlich ein bisschen Weihnachten in unserer Bude.


Die Kuh hat was entdeckt...



So viel feines Fressi!


Da ist das Federdings wieder! 


Noch mehr Federn!! ♡


Die Federangel ist der Wahnsinn!


He, du dumme Nuss! Die hab ich jetzt! Verzieh dich bloß! Fauch


Das alles haben wir bekommen. Soooooooo viel! Dankeschön, Juliane, Camilo und Emilia!!



Mittwoch, 17. Dezember 2014

Der Adler ist gelandet

Oder so :D

Wir haben heute eine Mail bekommen von Juliane, Camilo, Emilia und Jonas. Ihr Paket ist angekommen und die ollen haben nicht warten können mit dem Auspacken ;)
Unser Kwichtelpaket ist heute angekommen!

Wir waren so aufgeregt und mussten uns gleich ans auspacken machen :)
Wie immer, wenn bei uns ein Paket ankommt, sind sofort alle Nasen zur Inspektion anwesend gewesen um
darauf du warten, dass die Mama es endlich öffnet.

Als erstes sind wir auf eine super flauschige Decke gestoßen uns was soll ich euch sagen ...
darunter verbarg sich das reinste Weihnachtswunderland!
Natürlich haben wir alles festgehalten und hoffen dass euch die Bildchen gefallen.

Ganz besonderen Dank soll ich von Jonas ausrichten. Obwohl er lediglich im Herzen eine Katze ist :)
wurde er beim Katzen-Wichteln dennoch ganz lieb beschenkt. Die blaue Tüte war nämlich ganz allein für ihn!

Vielen Dank an unseren lieben Kwichtel und allen eine schöne Weihnachtszeit!

Camilo, Emilia und Jonas
Und schaut mal, was für tolle Bilder wir bekommen haben! Soooo süß! Entscheiden sollen wir uns, hat Juliane gesagt... Pffff!! Alle Fotos sollt ihr sehen!












Freitag, 12. Dezember 2014

Trullali trullala unser Kwichtelpackerl is scho da!

Yeah! Mama war heute völlig von den Socken. Kein Wunder!! Die Schlaf - Tante hat ja noch nicht mal eingekauft...

Aber dann hab ich sie los geschickt! Am Liebsten hätte ich alles selbst behalten!





Donnerstag, 11. Dezember 2014

Kwichteln '14: Haley und Paulinchen

Sooo, zu guter Letzt hat es jetzt wohl uns erwischt :D

Also wer wir sind und was wir treiben, das wisst ihr ja längst :D Schließlich habt ihr den Weg zu uns gefunden!
Fressen tun wir beinahe alles, wobei die Kuh Frischfleisch ja total verschmäht! Das Linchen hingegen steht total drauf. Selbiges gilt übrigens für Käse. Trockenfleisch allerdings mögen beide sehr gerne. Und Dreamies - aber wer mag die wohl nicht :D. Katzenmilch und derartige Schleckerein sind auch sehr beliebt. Also kurz gesagt: eigentlich sind sie so wie alle Miezen.
In Sachen Spielzeug sind Federn heiß begehrt und Klingelzeug und Scheppersachen. Auch Drogen nehmen sie gerne :D
Und vielleicht kann unser Kwichtel noch ein paar extra Stunden Zuneigung und Spielzeit einpacken? Mit der Renovierung von unserem neuen Zuhause bleiben wir zwei Fellpopos ein bisschen auf der Strecke :( Aber danach wird ja alles besser...

Katz, sind wir aufgeregt! Wir freuen uns sooo sehr, dass so viele mitmachen und wieder und auch zum ersten Mal mit uns kwichteln wollen! Habt ihr euer Paket schon zur Post gebracht?! Bis übermorgen solltet ihr das gemacht haben, sonst könnte es glatt eng werden, dass es rechtzeitig ankommt... Wir müssen und auch ein wenig sputen, um ehrlich zu sein :/

Eine wunderschöne Zeit wünschen wir euch, bis zur Ankunft von eurem Paket!

Mittwoch, 10. Dezember 2014

Kwichteln '14: Die Stoppelhopser

Die Stoppelhopser, das sind drei zuckersüße Feld- und Wiesenmiezen, alle zwischen 2 und 3 Jahren alt. Sie wurden als Katzenkinder wild von der Straße aufgegriffen und zogen teils direkt, teils nach längeren Umwegen über den Tierschutz in unser Leben ein.

Wir leben hier auf dem Land, am Rande eines Dorfes, und die großen Gärten und umliegenden Felder sind Katzenland. So gehen unsere Katzen hier schon immer ein und aus, wie und wann sie wollen. Mein ursprünglicher Gedanken, ihnen durch den Einbau von Katzenklappen die totale Freiheit zu gewähren, hat sich allerdings auf unerklärliche Weise irgendwie gegen uns gekehrt. Die Miezen kommen, dank Katzenklappe, nachts pitschnass in Bett gehopst oder bringen sich von draußen ‚Arbeit‘ mit, die dann auf dem Wohnzimmerteppich zerlegt und verspeist wird… Seufz. Außerdem benutzen sie ihre Klappen nur, wenn sich absolut niemand dazu bewegen lässt, ihnen persönlich die Türen zu öffnen. Und sie verstehen es, dieser Forderung Nachdruck zu verleihen! In Katzenkreisen geht wohl nichts über einen persönlichen Katzenbutler.


Kira ist unser ruhender Pol, eine vierpfotige Zen-Meisterin, die es versteht, völlig in sich versunken mit der Umgebung zu verschmelzen. Diese Kunst scheint mir auch ihre unglaublichen Jagderfolge zu erklären – sie legte uns schon als Halbwüchsige ausgewachsene Ratten erlegt vor die Tür. Kiras liebstes Hobby ist es, mir in der Küche beim Arbeiten zuzuschauen. Dann hockt sie still in einem Winkel auf der Küchenarbeitsfläche und verschmilzt mit der gefliesten Wand… *Lach*



Merli ist unser Quirl, immer in Bewegung, immer unterwegs, immer eine Maus in der Backentasche… Doch, wirklich! Ihr liebstes Hobby ist es, Selbstgefangenes durch die Klappen im Keller und in der Küchentür ins Haus zu schleppen, um dann, wenn wir durch das offenbar mühsame Passieren der Küchenklappe aufmerksam werden, sich mit der Maus im Maul  zur Haustür vorne hinauswerfen zu lassen und binnen 2 Minuten nach einer Runde ums Haus wieder den Weg durch die Klappen in die Küche zu nehmen, die Maus immer mit dabei. Eine Endlos-Schleife - es sei denn, sie frisst ihre Beute unterwegs als Wegzehrung. *Grins*


Lilli ist unsere ‚Haus‘-Katze, ein kleiner zarter Wildfang, der das bequeme Leben drinnen der aufregenden Freiheit draußen vorzuziehen scheint.  Sie kam total scheu zu uns und beginnt erst jetzt, nach fast 2 Jahren, ihre Angst vor Menschenhänden abzulegen. Sie bleibt inzwischen ganz entspannt liegen, um sich ausgiebig kraulen zu lassen und hat Udo neulich das allererste Nasenküsschen verpasst – ein unglaublicher Erfolg! Trotzdem – auch der nächste Tierarztbesuch wird sie wieder für unbestimmte Zeit in ihr altes Wildtierverhalten zurückbeamen…

Lillis liebstes Hobby ist es, jeden Küchenaufenthalt eines ihrer Menschen persönlich zu begleiten – selbst wenn es sich nur um eine Küchendurchquerung handelt! Dann trimmt das zarte Kätzchen sein zartes Stimmchen auf ‚quietschende Türangel‘ und begleitet uns unermüdlich mit einem nervtötenden Lied über Vernachlässigung und Hungersnot…  *Seufz*

So, das sind die drei Stoppelhopser – und ihr so…?

Christina

___,,,^._.^,,,______________________________________________________

Die Stoppelhopser – der Blog

Kwichteln '14: Robinson und Freitag und Zigaro

Hallo und Miau, mein Name ist Robinson

Vor ziemlich genau zwei Jahren hat Dosie mich, zusammen mit meinem  Bruder Freitag, aus Portugal in die Schweiz einfliegen lassen. Das war vielleicht  ein Glück, sage ich Euch. Im Tierheim dort unten hatten wir zwar genug zu essen und so, aber das Zuhause ist halt lange nicht so schön, wie das Häuschen, in dem wir jetzt leben.
Meinen Tag verbringe ich vor allem mit Fressen und Schlafen. Das mag jetzt nach wenig klingen, aber ich persönlich finde das total super! Manchmal jage ich auch mit Freitag durch das Haus, treibe klickernde Bälle in die unmöglichsten Ecken oder kaue auf meiner Baldimaus rum. Aber am Schönsten sind doch ein voller Fressnapf und das eine oder andere Extra-Goodie. Was ich überhaupt nicht leiden kann ist, wenn mich Freitag zu doll ärgert oder Dosie mich im Schlaf von den Beinen schüttelt.


Miau Mio, halloooooo und ich bin Freitag, Robinsons Bruder.

Im Gegensatz zu meinem Bruder bin ich einiges aktiver. Ich jage oft im Haus rum, tobe auf dem Kratzbaum rum, kicke Bälle, Federn, Mäuse durch die Gänge und am liebsten mag ich meine dicke Schnur, die ich mir von Dosie gerne werfen lasse. Ausserdem liebe ich es, mit meiner Dosie zu schmusen und sie ab und an zu ärgern – das finde ich besonders lustig. *miaugrmmmpfhihihi* Was ich überhaupt nicht mag ist, wenn ich nass werde, z.B. wenn ich in die Badwanne falle oder in den Trinkbrunnen. Das kann schon mal vorkommen, wenn ich «die schwachen 5 Minuten habe», wie meine Dosie zu sagen pflegt. *grummel* Noch leben wir in einem kleinen Häuschen hoch auf einem Berg. Aber Dosie hat uns gesagt, dass wir bald zu Christof ziehen, zu ihrem Freund. Das ist auch ganz ok so, denn der mag uns gut. Und wir ihn auch. Wir dürfen sogar auf seinem Bauch schlafen – wenn das mal kein gutes Zeichen ist. Im neuen Zuhause werden wir dann auch einen neuen Bruder haben. Hat uns Dosie erzählt. Noch weiss ich nicht genau, was ich davon halten soll. Schliesslich kenne ich ihn nicht. Habe ihn nur ab und zu bereits an ihr gerochen. Aber das wird schon, sagt unsere Dosie. Dann glaube ich das auch.


Ein Hallo-Schnurr von mir, Zingaro

Ich habe mich sozusagen in das zukünftige Zuhause von Robinson und Freitag eingeschlichen. Denn dort gefällt es mir super gut. Eigentlich würde ich ja woanders wohnen, aber dort wollte ich unbedingt weg. Dosie hat sich nun mit meinen Ex-Dosies geeinigt, dass ich dort bleiben darf. Cool finde ich das. Ich fresse gerne, schlafe gerne auf dem Bett und lasse mich gerne kraulen – herrlich! Bald soll ich dann ja auch noch zwei Brüder bekommen. Dem schaue ich mit gemischten Gefühlen entgegen, denn ich geniesse meinen Single-Status. Aber mal schauen. Im Gegensatz zu den beiden neuen kann ich nämlich raus, wenn ich meine Ruhe will. *kicher*