Freitag, 3. Juli 2015

Zaungast

Der schwarze Deifl war zu Besuch bei uns im Garten. Die Miezekuh hat sich gar nicht davon stören lassen! Irgendwie is der ganz schön gruselig... Man kann nur seine Augen sehen, wenn er sich gut versteckt.





Kommentare:

  1. Hallo, liebe Ute,

    dem Schwarzen gefällt die süße Haley bestimmt ganz prima.
    Deshalb liegt er auf der Lauer und beobachtet sie. Bei dem
    schwarzen Fell kann man sich gut verstecken und die anderen
    sehen dann nur die leuchtenden Augen!!!
    Aber er scheint ja ein ganz Lieber zu sein, denn er schleicht
    ja ganz artig von dannen!!!
    Ich hoffe, dass es euch bei der Hitze trotzdem gut geht.

    Liebe Grüße von
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    Mädchen, halt.
    Unsere Kater hätten schon wie die Wilde Jagd den Eindringling vertrieben - mit Heulen und Beißen und anderen Gemeinheiten, wobei der Sieger nicht immer von vornherein feststeht. Einmal ist unser mit mehreren tiefen Nackenwunden heimgekommen, das hatte lange gedauert, bis das wieder zuheilte. Die ersten 2 Tage habe ich ihn nicht herausgelassen und sogar Schmerztropfen (man weiß ja nie) verabreicht.
    Wie schade eigentlich, ein bißchen freundschaftliche Gesellschaft kann doch so schön sein wie man bei Euch sieht.
    Sind Eure Damen kastriert?

    Liebe Grüße
    aus dem herrlichen, weil abgekühlten, sonnigen, windigen und mit Rosen überreich bestückten Norden
    Bärbel

    AntwortenLöschen
  3. Der Deifl hat wohl ein Glubsch auf Miezekuh geworfen, was? :-D Vielleicht mag sie ihn ja auch ganz gerne - so wie sie sich sühlt ;-)
    Schnurrer Engel und Teufel

    AntwortenLöschen