Montag, 27. Oktober 2014

"Kater zugelaufen - wer kennt ihn?"

Mit diesen Worten beginnt eine kürzlich ins Internet gestellte Kleinanzeige. Der Kleine wurde unweit von unserer derzeitigen Residenz "gefunden". Darunter Bilder von der Miez in einem fremden Bett...

Und das ist nicht die Seltenheit!

Wie muss sich eine Katze verhalten, damit sie als zugelaufen gilt?
Warum packen Menschen Katzen ein, die sich möglicherweise nur eine "schnelle Nummer" gönnen wollen?
Warum werden solche vermeintliche Streuner in einem fremden Umfeld eingesperrt?
Warum zur Hölle kommt niemand auf die Idee, zum TA zu fahren, um zu schauen, ob Miezekatz nen Chip hat?!

Wenn ich irgendwann irgendjemanden erwische, der Bilder vom Linchen oder der Miezekuh mit solchen Worten in die Kleinanzeigen packt, dann bekommt er eine saftige Standpauke zu hören! Schließlich packe ich auch keine Hunde, BMWs oder Fahrräder ein, weil sie mir "zugelaufen sind"!

MfG, eine wütende Dosine

Kommentare:

  1. Liebe Ute,
    nun habe ich Deinen Bericht einen Tag sacken lassen und weiß immer noch nicht so recht, wie und was ich Dir antworten könnte.
    Wenn es sich so verhält, wie Du es schilderst, bin ich mit meiner Empörung ganz auf Deiner Seite. Bei uns, ländliche Gegend mit vielen Freigängern wurde eine Katze an der Tankstelle eingesammelt (ringsum Wohnhäuser, zu einem davon gehörte sie auch). Diese Personen haben dann beim Tierarzt die Dosinchens ausfindig gemacht und sich telefonisch gemeldet. Und jetzt kommt's: die Besitzer fuhren nicht die 40 km um ihre Katze abzuholen!! Das empört mich noch viel mehr.
    Habe aber gestern gleich "zugelaufene Katze" gegoogelt und fand Berichte, nach denen sich die betreffenden Katzen tagelang dort aufhielten, nicht nur vorbei liefen, und dann finde ich eine Aufnahme der Katze und Annoncieren des Fundes eher tierlieb als empörend. Ob jeder Katzenhalter auf die Idee kommt, im Internet nach seiner Katze zu suchen, sei dahingestellt. Vermutlich, vielleicht, hoffentlich wird/wurde gleichzeitig beim Kaufmann und in der Nachbarschaft der Fund gemeldet.

    Und zum Verhältnis Mensch/Tier hoffe ich, da es leider viel zu wenig Tierfreunde gibt wie wir hier, daß die Erde wieder menschenfrei wird.

    Besonders liebe Grüße
    Bärbel

    AntwortenLöschen
  2. Wir haben ja auch schon mal eine Katzen zu uns genommen, die aufgeregt an der Kirche auf und ab gelaufen ist und auch keine der Katzen ist, die üblicherweise hier rumlaufen. Wir haben einen Zettel bei der Stadt ausgehängt und wir sind ja eine kleine Stadt und am nächsten Tag meldeten sich die Besitzer und holten sie wieder ab.
    Einen Chip hatte sie nicht- das ist hier in den kleinen Städten im ländlichen Bereich noch nicht so üblich :-(
    Es ist schwierig hier den Grad zur Entführung zu finden.
    Liebe Grüße
    Anja und Georg

    AntwortenLöschen